allegro:Mawi - mehr als nur Datenverwaltung

Fangen Sie an betriebswirtschaftlich zu denken!

Dass eine Software zur Materialwirtschaft Dinge erledigen muss wie Bestellungen erzeugen, Lagerbestände führen, Inventaraufstellungen vorhalten ist klar. Natürlich kann das alles allegro:Mawi. Doch das war mir nicht genug.

Nach meiner Ansicht muss ein Materialwirtschaftsprogramm noch mehr können. Es muss Ihnen die Möglichkeit geben, die gespeicherten Daten zusammenzufassen und auszuwerten. Ob Ihre Branche nun krisenbelastet ist oder nicht - auf keinen Fall sollten Sie auf die Optimierungs- und Einsparpotenziale verzichten, die in der Materialwirtschaft stecken.

Gegenüber Ihren Lieferanten sind Sie argumentativ stärker, Entscheidungen können Sie sicherer treffen, wenn fundierte Zahlen vorliegen. Dazu habe ich allegro:Mawi mit 45+ Reports ausgestattet, 20+ Abfragen formuliert, bei Artikeln und Lieferanten eine Kurzauswertung integriert, zu jedem Artikel wird eine Preishistorie geschrieben. Aber auch das war mir noch nicht genug Innovation.

Was allegro:Mawi so einzigartig macht ist das Konzept der Internen und Externen Artikel. Es ermöglicht umfassende Preisvergleiche und schnelle Lieferantenauswahl. Es ist die Voraussetzung für die weitergehenden Kunstgriffe wie "Bestandsmultiplikator" und "Lagereinheit".

Mit einer cleveren Durchschnittspreisberechnung können Sie jederzeit überprüfen, wie hoch das in Lagerbeständen gebundene Kapital ist oder ein Inventar aufstellen.

Alles in allem ist allegro:Mawi heute eine effektive und durch seine Features praxisnahe Software. Mit seinen einzigartigen Funktionen und den starken Auswertungswerkzeugen versetzt es Sie in die Lage, Ihre Materialwirtschaft zu optimieren. Betrachten Sie die Materialwirtschaft nicht mehr nur als lästiges Übel, das erledigt werden will, sondern begreifen Sie, dass darin der Schlüssel zu einem notwendigen Kostenmanagement liegt.

Thomas H. Grimm

Thomas H. Grimm ist Dipl.-Betriebswirt und hat allegro:Mawi für allegro:it konzipiert, war und ist als Supervisor maßgeblich an dessen Weiterentwicklung beteiligt.